reisenurlaubundmehr.de – Der Nordblog

Abenteuer, Aktivurlaub und atemberaubende Natur!

St. Patrick’s Day in Irland!

| 2 Kommentare

Am 17. März wird nicht nur in Irland, sondern auch auf der ganzen Welt, der St. Patricks Day gefeiert. Dieser Nationalfeiertag der Iren wird besonders in Irland als Anlass genommen, um unbeschwerte Feierlaune zu verbreiten. Doch, was steckt hinter dem St. Patricks Day, an dem die ganze Welt sich in die Farben grün und gold taucht?

Bei St. Patrick handelte es sich um den ersten Missionar, der die Iren zum Christentum zu bekehren versuchte. Sein richtiger Name von Patrick war Maewyn, der um 389 nach Chr. in Bannaventa Berniae, England das Licht der Welt erblickte. Im Alter von 16 Jahren soll er von den Iren um 405 nach Chr. nach Irland entführt worden sein, so die Legende, die besonders zu diesem Nationalfeiertag gerne erzählt wird. Es wird erzählt, dass nach 6 Jahren seiner Gefangenschaft in Irland ihm ein Engel erschien, der seine darauf folgende Flucht beeinflusst haben soll. Im Kloster von Auxerre in Frankreich erhielt er seine Ausbildung zum Priester als auch seinen Namen Patrick. Auf Anweisung des Papstes Sixtus III. kehrte Patrick im Jahr 432 nach Irland zurück, um sein Werk als Missionar zu tun. In der Legende heißt es, dass er in einer Predigt nur mit der Kraft seiner Worte und seinem Bischofsstab alle Schlangen auf der grünen Insel vertrieben haben soll.

Während seiner weiteren Arbeit als Missionar gründete Patrick verschiedene Schulen, Klöster und Kirchen, verteilt in ganz Irland. Zum Nationalhelden wurde er mit seinem Todestag, am 17. März im Jahr 461. Zu diesem Zeitpunkt war es ihm gelungen, ganz Irland zum christlichen Glauben zu bekehren.

Heute zählt der St. Patricks Day zu einem der wichtigsten irischen Feste, nicht nur in Irland, sondern auch für die, auf der ganzen Welt lebenden, Iren. In Irland jedoch wird dieser Feiertag eher besinnlicher begangen. Hingegen in London oder in Amerika, wo sich die meisten Iren angesiedelt haben, feiern die aus Irland Stammenden auf Paraden und in Volksfestmarnier den St. Patricks Day. Die Farben grün und gold bestimmen diesen Tag nicht nur in der Kleidung der Menschen. Oftmals werden einige der Flüsse in den Hauptstädte und das auf der ganzen Welt wohlbekannte Bier Guinness in grüne Farbe getaucht.

Print Friendly

2 Kommentare

  1. Praechtig! Wahnsinnig toll gemacht. Ihre Passagen sind natürlich brauchbar. Ich bin ab dem Tag ein Freund der Seite für viele Jahre. DW. Gruss an den Blog.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.