reisenurlaubundmehr.de – Der Nordblog

Abenteuer, Aktivurlaub und atemberaubende Natur!

Michel von Lönneberga feierte Jubiläum

| 1 Kommentar

Michel Svensson, von Astrid Lindgren in Lönneberga in die Welt gesetzt, feierte, und zwar Jubiläum. Geboren in Hultsfred in Småland, wurde Michels kleine Reise von Abenteuern in den 1970er Jahren weltberühmt. Er begeisterte den ganzen Globus mit seinen waghalsigen Taten und brachte seinen Vater zur Verzweiflung. Deshalb wurde Michel in den Holzschuppen gesperrt, aber auch da konnte er etwas anstellen. Fortan schnitzte er Holzmännchen und ließ der freien Kunst ihren Lauf.

Die Geschichten um Michel aus Lönneberga kennen wir, aktuell, genauer genommen im letzten Jahr, fand aber ein Jubiläum statt, denn Michel wurde gefeiert. Für seine Taten, seinen Schabernack, seine erfrischenden Ideen, die Erwachsene zur Verzweiflung bringen.

Katthult Hof, das Zuhause von Michel Lönneberga

Held aus Kindertagen

Inzwischen 50 Jahre alt, aber immer noch fit und voller Witz gab Michel sein bestes. Allerdings, was viele nicht wissen, gibt es Michel nur in Deutschland. Denn in Schweden, seinem Ursprungsland wurde er von seiner Erfinderin Emil genannt. Weil es aber in unseren Breitengraden schon Emil, den Lokomotivführer gab, der von Erich Kästner ins Leben gerufen wurde, sollte eine Verwechslung vermieden werden und schon wurde eine Namensänderung durchgeführt.

Zum Geburtstag viele Erlebnisse – das bekamen die Besucher zu sehen, die Michels Erinnerungen besuchten. Die beliebten schwedischen Wälder, die Besucher in ihren Bann ziehen sowie Innenhöfe, in denen Kaffeeklatsch gehalten wird.

Michel’s Zuhause

Was aber viel wichtiger war in dem Moment, ist das Zuhause von Michel. Denn das konnten die Interessierten besichtigen, und zwar nicht nur von außen. Alles war so, wie es erwartet wurde in Lönneberga. Vom kleinsten Gegenstand nachgearbeitet und bis ins Detail ausgestellt. Diese Kunst prägte die Kindheit von Michel. Das Ganze fand im Kinderpark statt, der nach Astrid Lindgren begründet wurde. Dem Astrid Lindgrens Värld. Geprägt von Jahrmarktsbuden und vielen weiteren Plätzen bietet dieser Park für jung und alt den optimalen Spielspaß.

Auf dem Katthult-Hof sind die Bauten aus den Michel-Filmen nachgestellt. Hier kann man nicht nur besichtigen, sondern auch Aufführungen besuchen. Mit Michel sprechen und den Tischlerschuppen aufsuchen, indem die Figuren geschnitzt werden.

Wenn man etwas Geduld für die Wartezeit mitbringt, wird es großen Spaß machen, die Welt von Michel und seine Familie zu besichtigen. Das Jubiläum war dennoch einzigartig und für echte Fans ein unabdingbares Muss. Hier muss man einmal dabei gewesen sein und miterleben, was man bereits kennt. Es ist etwas anderes, live dabei zu sein und in die Miniaturwelt abzutauchen, die einst von Astrid Lindgren geschaffen wurde. Das kleine Universum hautnah nacherleben und mit entdecken. Das begeistert auch immer wieder die Besucher und zieht die Fans von jung und alt in ihren Bann.

Zum Jubiläum ist auch eine Fanbox mit allen Serienteilen erschienen, die es überall im Internet zu bestellen gibt. Perfekt für den Sammler und für den, der nicht mühsam jeden Serienteil einzeln kaufen möchte, zum Beispiel Michel aus Lönneberga – Spielfilm-Box (3 DVDs).

Ein Highlight: Die Tochter von Astrid Lindgren, Karin Nyman war zum Jubiläum ebenso zu Besuch, um den Gästen auf der Seele brennende Fragen zu beantworten. Dennoch gibt es auch außerhalb der Feiern jederzeit einen Grund, den Park der Sensationen zu besichtigen.

Bildquelle: Allie_Caulfield / Foter / Creative Commons Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

Print Friendly

Ein Kommentar

  1. Pingback: Skarsgård: Eine schwedische Schauspielerfamilie | reisenurlaubundmehr.de - Der Nordblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.