reisenurlaubundmehr.de – Der Nordblog

Abenteuer, Aktivurlaub und atemberaubende Natur!

Ein „nobel“- gekrönter Preis aus Schweden……

| Keine Kommentare

Friedlicher Himmel

Friedlicher Himmel © twinlili / pixelio.de

Der Nobelpreis wird seit 1901 verliehen und zeigt eine Auszeichnung, die vom schwedischen Erfinder Alfred Nobel ins Leben gerufen wurde. Nobel lebte von 1833 bis 1896 und sein Vermögen wurde nach seinem Tod an die, eigens von ihm gegründete, Nobel-Stiftung übergeben, die, auf seinen Wunsch, am 29. Juni 1900, vier Jahre nach seinem Versterben, gegründet wurde.

Gerade im Bereich der Physik, Chemie, Physiologie, Medizin, der Literatur und der Friedensbemühungen erlangte der Nobelpreis eine sehr hohe Bedeutung und genau deshalb wurde auch die Nobelstiftung gegründet: Um ausgezeichnete Menschen und Kreativen der Welt vorzustellen und ihre Einzigartigkeit und Erfindungen einem breiten Publikum zu präsentieren.

Die größte Auszeichnung für erlangtes Können, in den oben bezeichneten Fachbereichen, ist der Nobelpreis auch heute noch und er wird jedes Jahr am 10. Dezember, dem Todestag seines Gründers und Namensgebers in Schweden verliehen – und zwar in Stockholm, nur der Friedensnobelpreis wird in Oslo (Norwegen) überreicht.

Wirtschaftsnobelpreis

Angliedernd an die Auszeichnung Nobels kam 1968 der, von der Schwedischen Reichsbank gestiftete, Preis für Wirtschaftswissenschaften hinzu, der zum 300-jährigen Bestehen der Bank eingeführt wurde.

Die Kategorien im Einzelnen:

Der Nobelpreis für Physik wird von der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften vergeben. Auch den Nobelpreis für Chemie erhalten Wissenschaftler, die eine neue Entdeckung oder Verbesserung chemischer Natur entworfen haben. Der Preis für Physiologie oder Medizin wird vom Karolinska-Institut überreicht, der Preis für Literatur wird für herausragende Leistungen von der Schwedischen Akademie ausgezeichnet. Der Friedensnobelpreis hingegen wird von einem fünfköpfigen Komitee ausgegeben – jeder Preis hat damit nicht nur seinen Wirkungskreis, sondern auch eine Wirkungsstätte.

Stiftung Nobel

Die Motivation von Alfred Nobel für die Gründung seiner Stiftung ist bis heute nicht genau bekannt. In einigen Schriften heißt es, er hätte die Stiftungsgründung nur gewollt, um sein schlechtes Gewissen zu reduzieren. Obwohl dagegen spricht, dass der Nobelpreis doch erst nach seinem Tod ins Leben gerufen wurde. Nobels Erfindungen wurden im Krieg genutzt und er war Eigner von Rüstungsunternehmen.

Der Umfang des Preises

Natürlich bekommen alle Preisträger die Goldmedaille, einen entsprechend auf den Preis und die Kategorie dotierten Geldbetrag sowie eine Urkunde. 60% der Erträge durch die Stiftung werden als Preis ausgeteilt, der andere Teil wird in Wertpapiere angelegt. Dies dient auch zur späteren Sicherung der Summe für weitere Preise.

Das Preisgeld aller Kategorien beträgt circa 8 Millionen Euro (2012). Wenn mehrere Nominierte den Preis erhalten, wird er zu gleichen Teilen aufgeteilt. Maximal dürfen zwei Leistungen pro Nominiertem angepriesen werden.

Die Medaillen

Auf der Goldmedaille ist Alfred Nobel abgebildet und eine angemessene Inschrift. Des Weiteren besteht für die Preisträger die Möglichkeit, drei vergoldete Bronzemedaillen zu bestellen. Die Medaillen für Chemie, Medizin, Physik und Literatur wurden von Erik Lindberg, einem schwedischen Bildhauer, entworfen. Auf der Vorderseite ist Nobel zu sehen mit Namen, Geburts- und Sterbedatum.

Die Medaille für den Wirtschaftspreis wurde von Gunvor Svensson-Lundqvist entworfen und führt auf der Vorderseite das Symbol der Wirtschaftsakademie.

Nominierungsvoraussetzungen:

  • Nur lebende Personen
  • Niemand darf sich selbst nominieren
  • Frist 1. Februar (1 Jahr Zeit)
  • Vergabe an Institute, Personen, Verbände
  • In den naturwissenschaftlichen Kategorien: Nur an Wissenschaftler

Wer darf eine Nominierung aussprechen?

Preisträger der jeweiligen Kategorie, Mitglieder des Komitees, Professoren und Ähnliche.

Berühmte Persönlichkeiten, an die der Nobelpreis verliehen wurde:

Marie Curie – 1903 für Physik; 1911 für Chemie
Linus Carl Pauling – 1954 für Chemie; 1962 für Frieden
John Bardeen – 1956 und 1972 für Physik

Der Friedensnobelpreis wurde zum ersten Mal 1901 an Henry Dunant, den Gründer des Roten Kreuzes und den Pazifisten Frédéric Passy verliehen. Marie Curie ist auch die einzige Frau, die den Preis zweimal erhielt.

Insiderwissen zum Nobelpreis

Derzeit sind 792 Nobelpreise vergeben worden, darunter auch an 20 Organisationen. Das frauenstärkste Jahr war 2009. Doris Lessing ist die bislang älteste Preisträgerin, Leonid Hurwicz ist der älteste Preisträger.

Und so wird der Nobelpreis immer mehr besondere Menschen prämieren, die GROßES geschaffen haben!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.