reisenurlaubundmehr.de – Der Nordblog

Abenteuer, Aktivurlaub und atemberaubende Natur!

Die richtige Unterkunft in Irland!

| Keine Kommentare

Zu den Vorbereitungen der Irlandreise gehört es, sich die passende Unterkunft zu besorgen. Möchte man nur an einem bestimmten Fleck, beispielsweise in der Landeshauptstadt Dublin, die irische Kultur und Küche genießen, beschränkt sich die Auswahl der Unterkunft und Verpflegung auf ein einziges Hotel.

Bei einer Rundreise durch ganz Irland sieht die Angelegenheit schon etwas anders aus. Denn dann braucht man in der Regel unterschiedliche Hotels. Diese können entweder über das Internet im Voraus gebucht werden, oder Sie lassen sich einfach leiten und wählen Ihre Unterkunft vor Ort. Dann ist aber damit zu rechnen, dass das gewählte Hotel gegebenenfalls bereits ausgebucht ist, sobald man anreist.

Irland mal farbenfroh

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Irland sehr viele. Dabei kann man wählen zwischen den Edel-Hotels, einem gemütlichen Bed & Breakfast oder auch einem Zimmer auf dem Bauernhof. Wer aber auf den Luxus und Komfort nicht verzichten möchte – und sei es nur für eine Nacht – kann sich beispielsweise das Hotel „The Clarence“ direkt in Dublin buchen, dessen Eigentümer Bono und The Edge der Band U2 sind. Eventuell läuft man Bono dabei sogar über dem Weg, wer weiß ...

Auf seiner Rundreise durch Irland wird man auch innerhalb der Burglandschaften fündig. Einige der alten Schlösser und Burgen wurden mittlerweile zu außergewöhnlichen Unterkünften umgebaut. So erhält man bei seinem Aufenthalt nicht nur eine preisgünstige Unterkunft, sondern kann gleichzeitig einen Blick hinter die Mystik der historischen Orte werfen. Hat man etwas Glück, begegnet man sogar einem Geist aus langentfernter Zeit – also Angsthasen haben hier nichts verloren!

Noch nicht außergewöhnlich genug? Neben einiger Schlösser und Burgen, wurden in Irland auch Leuchttürme zu Gasthäusern und Jugendherbergen umgebaut. In einem Leuchtturm lässt sich auf diesem Wege während des Schlafens eine etwas ander Atmosphäre und Architektur genießen.

Sehr beliebt in Irland sind die Bed & Breakfast als Übernachtungsmöglichkeit. Der Aufenthalt in einem Bed & Breakfast ist persönlicher und vor allem herzlicher. Dass die Hausherren mit den Gästen abends teilweise gemeinsam vor dem Kamin sitzen, ist da keine Seltenheit. Auf einer Rundreise durch Irland trifft man in fast jedem Ort auf diese gemütlichen kleinen Unterkünfte.

Etwas traditioneller gestaltet sich der Aufenthalt auf einem irischen Bauernhof. Wie wäre es, gemeinsam mit den Landherrn, am Frühstückstisch zu sitzen und sie über alte Zeiten erzählen zu hören? Darüber hinaus bietet sich auf vielen Bauernhöfen die Möglichkeit, die grüne Insel auf dem Rücken allseits beliebter irländischer Pferde zu genießen.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.